MiniDiagnose
Diagnose
Miniganzheit
ganzheit
Logo

Diagnose

 

Jeder therapeutische Ansatz sollte integrative und ganzheitliche Aspekte enthalten; diesen bieten wir:
• im intensiven Arzt-Patienten-Gespräch
• psychosomatisch
• medikamentös, wo es erforderlich ist
• klassisch homöopathisch
• mit Akupunktur und traditionell chinesischer Medizin
• mit integrativer biologischer Krebsmedizin
• durch orthomolekulare Therapie
• durch die Mitochondriale Medizin
• beratend in Bezug auf die Ernährung und Lebensführung bei chronisch-entzündlichen Krankheiten, Krebs, Diabetes / Übergewicht und Mitochondriopathien (iKanT)

 

Zur Akupunktur:

Am Beginn einer Behandlung mit Akupunktur steht ein ausführliches Gespräch, das TCM-Gespräch (TCM steht für Traditionell Chinesische Medizin). Dieses ist wichtig um eine entsprechende „chinesische” Diagnose stellen zu können. Die Akupunktur als fernöstliche Heilmethode ist auf Informationen angewiesen, die prima vista vielleicht nicht so viel mit Ihrem „westlichen” Krankheitsbild zu tun haben.

Nach Analyse der zusammengetragenen Befunde können wir dann für Sie ein individuelles Behandlungsschema erstellen, das neben der Auswahl der Akupunkturpunkte möglicherweise auch begleitende Therapiemethoden wie chinesische Wärmetherapie (Moxibustion), ausleitende Verfahren (wie Schröpfbehandlung) oder spezielle schmerztherapeutische Optionen (wie Reizstrom) sowie evtl. Diätratschläge oder chinesische Kräuterbehandlung beinhaltet.

 

Zur Homöopathie:

Wir behandeln in unserer Praxis nach den Regeln der Klassischen Homöopathie. Dafür verwenden wir in der Regel Einzelmittel in Hochpotenzen. Dies bedeutet für Sie, dass Sie von uns bis auf Ausnahmen wie z.B. Akutbehandlungen lediglich Einmalgaben der Arznei erhalten, d.h. nur eine einzige Dosis. Diese wirkt je nach Potenz Wochen bis Monate nach. Die homöopathische Arznei besteht zumeist aus Globuli oder aus Tropfen. Bei bestimmten, meist schwereren Krankheitsbildern werden von uns auch sogenannte Q-Potenzen eingesetzt.

Die Voraussetzung für eine klassisch-homöopathische Behandlung ist die Erstanamnese. Dies ist ein sehr ausführliches Gespräch, in dem es um Ihre Beschwerden, aber auch um Ihre Krankengeschichte, Ihre Lebensgewohnheiten und Ihre Besonderheiten geht. Also auch um Dinge, die für Sie auf ersten Blick nicht unbedingt etwas mit Ihrer Erkrankung zu tun haben. Für die Auswahl des richtigen homöopathische Mittels können diese Kenntnisse für uns allerdings sehr wichtig sein.

Nach diesem Erstgespräch beginnt für uns die Arbeit der Analyse und Repertorisation. Diese besteht darin aus einer Vielzahl von möglichen homöopathischen Mitteln das eine herauszufinden, das am genauesten Ihrem Krankheitsbild entspricht und daher bei Ihnen eine Linderung oder Heilung herbeiführen kann.

 

Zur Orthomolekularen Therapie / Mitochondrialen Medizin (Mitochondriale Medizin):

Die gezielte und teilweise hochdosierte Behandlung mit Spurenelementen, Vitaminen, Aminosäuren und ungesättigten Fettsäuren ist eine sehr effiziente und dankbare Option bei vielen Erkrankungen, v.a. chronischen Erschöpfungssyndromen, Mitochondrien-störungen und Krebs. Sie ist aus unserem Praxisalltag nicht mehr wegzudenken.

 

Zur Biologischen Krebstherapie:

Die herkömmliche onkologische Therapie (Chemotherapie, Operation, Bestrahlung) benötigt unseres Erachtens dringend der Ergänzung durch Verfahren, die gezielt die körpereigene Krebsabwehr stärken. Wir möchten eine individualisierte, also patientenorientierte Herangehensweise und berücksichtigen auch sehr aktuelle und alternative Angriffspunkte in der Krebstherapie.